Zum Hauptinhalt springen

Zum Schluss ein Fluch und ein Kuss

Nach einem Augenblick des Ärgers über die Zeit bei seinem Sieg über 200 m, beginnt das Unterhaltungsprogramm von Usain Bolt. Später hält er erstmals öffentlich fest, er werde seine Karriere mindestens bis zur WM 2017 verlängern.

Blitz-Pose und Bodenkuss: Usain Bolt holt Gold im 200m-Final. (Video: AFP)

Das Rennen nimmt den gewohnten Lauf. Usain Bolt kommt als Erster aus der Kurve, ein ernsthafter Gegner ist nicht auszumachen. Justin Gatlin, der Bad Boy des Sprints, hat sich bereits im Halbfinal verabschiedet.

Die USA sind im 200-m-Final einzig durch LaShawn Merritt vertreten, der vor acht Jahren in Peking 400-m-Olympiasieger wurde, zwei Jahre später einen positiven Dopingtest ablieferte und daraufhin konstatierte, die unerlaubte Sub­stanz habe sich in einem Mittel befunden, welches den Penis wachsen lasse

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.