Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe das Maximum herausgeholt»

Die Bielerin Nicole Büchler gewinnt ein olympisches Diplom. Was in Anbetracht der Ende Juni erlittenen Oberschenkelverletzung respektive der mangelnden Praxis einer hervorragenden Leistung gleichkommt.

Am Ende sprang Nicole Büchler auf Rang 6: «Anfang Saison hätte ich für einen sechsten Olympiaplatz sofort unterschrieben», sagt die Bielerin.
Am Ende sprang Nicole Büchler auf Rang 6: «Anfang Saison hätte ich für einen sechsten Olympiaplatz sofort unterschrieben», sagt die Bielerin.
Keystone

Das Resultat ist von historischer Relevanz. Stabhochspringerin Nicole Büchler überquert im Final 4,70 m, belegt damit Rang 6. Die Bernerin ist die erste Schweizer Leichtathletin seit Cornelia Bürki im Jahr 1984 (5. über 3000 m), welche ein olympisches Diplom gewinnt. Gold sichert sich Europameisterin Ekaterini Stefanidi (4,85 m) aus Griechenland vor der höhegleichen US-Amerikanerin Sandi Morris sowie der 19-jährigen Senkrechtstarterin Eliza McCartney aus Neuseeland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.