Zum Hauptinhalt springen

Langenthaler StadtratspräsidiumRenate Niklaus wäre die erste Grünliberale

Turnusgemäss stellt dieses Jahr die GLP/EVP-Fraktion den Parlamentsvorsitz. Viele personelle Wechsel und ein überraschender Rücktritt erschwerten jedoch die Suche.

Renate Niklaus-Lanz politisiert seit Anfang 2018 für die GLP im  Stadtrat. Dieses Jahr soll sie nun höchste Langenthalerin werden.
Renate Niklaus-Lanz politisiert seit Anfang 2018 für die GLP im Stadtrat. Dieses Jahr soll sie nun höchste Langenthalerin werden.
Foto: Beat Mathys

Seit vergangenem Herbst ist es etwas kompliziert mit dem Langenthaler Stadtratspräsidium: Die damals amtierende Präsidentin Martina Moser (SP) musste das Amt Ende September abgeben, weil sie in den Gemeinderat nachrücken konnte. So kam es erstmals überhaupt während des Jahres zu einem Wechsel im Ratspräsidium. Das zeigt ein Blick auf die Liste aller Präsidentinnen und Präsidenten des Langenthaler Gemeindeparlaments.

Bis Ende 2020 übernahm Paul Bayard (SP) das Mandat. Gemäss dem Anfang der 2000er-Jahre festgelegten Turnus ist dieses Jahr die GLP/EVP-Fraktion an der Reihe. In der Regel wird jeweils die bisherige Vizepräsidentin oder der Vizepräsident gewählt. Das war 2020 Paul Werner Beyeler (EVP). Er schaffte Ende November bei den Langenthaler Gesamterneuerungswahlen hauchdünn die Wiederwahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.