Zum Hauptinhalt springen

Zwahlen gibt das Zepter ab

Ende Mai 2010 ist Schluss: Nach zehn Jahren im Betrieb gibt Pia Zwahlen-

«Ich verlasse das Martinzentrum mit einem lachenden und einem weinenden Auge», sagt Pia Zwahlen-Weibel (Bild), die die Institution in Thun sieben Jahre lang geleitet hat. Zuvor hatte sie drei Jahre als Pflegedienstleiterin gewirkt. Einerseits habe sie sehr gerne im Martinzentrum gearbeitet. «Ich fühlte mich wohl hier und hatte ein tolles Team im Rücken.» Andererseits erfülle sie es mit Stolz, dass sie den Betrieb in einem guten Zustand übergeben könne. Unterschiedliche Ansichten Zur Trennung, die auf Ende Mai 2010 erfolgt, führten unterschiedlichen Führungsphilosophien zwischen Pia Zwahlen-Weibel und Thomas Stettler, Geschäftsführer der WIA Wohnen im Alter AG, zu welcher das Martinzentrum gehört. «Wir gehen aber nicht im Streit auseinander», betont Zwahlen-Weibel. Ihr interimistischer Nachfolger wird eben dieser Thomas Stettler. «Stettler verfügt über die entsprechende Ausbildung und kann langjährige Erfahrung als Betriebsleiter eines grossen Seniorenzentrums im Aargau vorweisen», steht in einer gestern veröffentlichten Mitteilung der WIA Wohnen im Alter AG. Er wird die letzte Bauphase der Seniorenwohnungen im Martinzentrum begleiten. Sie sollen im Herbst 2010 bezugsbereit sein. Nach einer neuen Betriebsleitung werde «baldmöglichst gesucht», so im Communiqué weiter. Mehrere Betriebe Die WIA Wohnen im Alter AG ist die Betriebsgesellschaft der Stiftung Wohnen im Alter Thun. Zweck der Gesellschaft ist der Bau und der Betrieb von Wohn- und Betreuungsangeboten für alternde Menschen sowie die Beratung und Unterstützung Dritter, die vergleichbare Leistungen erbringen. Die WIA Wohnen im Alter AG führt eigene Seniorenbetriebe in Thun und Umgebung. Dies sind der «Falken» im Bälliz, die «Sonnmatt» im Gwatt, das Martinzentrum, die «Untere Mühle» in Steffisburg und das Übergangsheim Hohmadpark. Roger Probst>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch