Zum Hauptinhalt springen

Zum Wohle der Pilger

Im Gwatt-Zentrum sind 24 Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter aus Deutschland und der Schweiz zertifiziert worden. Spiritualität, Gemeinschaft und die Suche nach dem Lebensgleichgewicht sind die Hauptmotive zum Pilgern. 90 Prozent der pilgernden Menschen sind in Gruppen unterwegs. Das bestätigte kürzlich eine Befragung auf dem Jakobsweg. Das transnationale Projekt «Europäische Jakobswege» hat Standards für eine Ausbildung geschaffen, welche Frauen und Männer befähigt, den Rahmen für Erfahrungen in Pilgergruppen zu schaffen. Zum ersten Mal fand in diesem Herbst auch in der Schweiz ein Ausbildungslehrgang statt. Zur Ausbildung gehört auch die Vorbereitung und Durchführung einer mehrtägigen Pilgerwanderung. Die Ausbildungsgruppe pilgerte auf dem Jakobsweg durchs Berner Oberland. Die praktische Pilgererfahrung von Brienz bis zum Gwatt-Zentrum diente dazu, Führungserfahrungen zu sammeln und den Weg neuen Zielgruppen zugänglich zu machen. pd • www.jakobsweg.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch