Zum Hauptinhalt springen

Tigers im Rollstuhl statt auf Kufen

sumiswaldRund drei Wochen vor dem Saisonstart sind die Spieler der SCL Tigers in ihrer Vorbereitung besonders gefordert worden. In Rollstühlen sitzend, spielten sie in Sumiswald mit muskelkranken Athleten Hockey. Langnaus neuer Goalie Robert Esche (Bildmitte) löste die koordinativ anspruchsvolle Aufgabe mit Bravour. Teamkollege Federico Lardi (links) zollte derweil den behinderten Sportlern Respekt. «Sie sind ebenso ehrgeizig wie Eishockeyprofis und bestrebt, das Beste aus ihrer Situation zu machen», erklärte der Verteidiger, um anzufügen: «Es ist ein Privileg, ohne Hilfe aufstehen zu können.»phrSeite 20>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch