Zum Hauptinhalt springen

Thuner SP sagt Ja

Lead

EnergiegesetzDie SP Thun will das Klima schützen, den Kanton Bern mit erneuerbarer Energie versorgen und eine Vorbildfunktion der öffentlichen Hand. Deshalb stimmen die Thuner Sozialdemokraten der Grossratsvorlage des kantonalen Energiegesetzes zu. Die SP sagt – wenn auch halbherzig – ebenfalls Ja zum Volksvorschlag, gibt aber bei der Stichfrage der Grossratsvorlage den Vorrang. Der Thuner Solar-Architekt und Minergie-Experte Adrian Christen brachte es an der Mitgliederversammlung der SP Thun auf den Punkt: «Damit der Kanton Bern seine Energiestrategie umsetzen kann, benötigt er griffige Instrumente.» Die Thuner SP hat denn auch einstimmig die Ja-Parole zur Grossratsvorlage des Energiegesetzes gefällt, sie sagt aber auch mehrheitlich Ja zum Volksvorschlag. Bei der Stichfrage empfehlen die Sozialdemokraten einstimmig, das Kreuz bei der Grossratsvorlage zu setzen.pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch