Zum Hauptinhalt springen

Thuner Rechnung besser als erwartet

Die Rechnung 2015 der Stadt Thun schliesst bei einem Gesamtaufwand und Gesamtertrag von je 292,4 Millionen Franken ausgeglichen ab.

Sie präsentierten gestern die Rechnung 2015: Stadtpräsident Raphael Lanz (rechts) und Finanzverwalter Daniel Wegmüller.
Sie präsentierten gestern die Rechnung 2015: Stadtpräsident Raphael Lanz (rechts) und Finanzverwalter Daniel Wegmüller.
Patric Spahni

Wie in den Vorjahren schliesst die Jahresrechnung 2015 der Stadt Thun ausgeglichen ab. Dies bei einem Gesamtaufwand und einem Gesamtertrag von je 292,4 Millionen Franken. Doch unter dem Strich kann sich die Stadt über eine satte Budgetverbes­serung von 5 Millionen Franken freuen.

«Dank Einsparungen und höheren Steuereinnahmen konnten wir den baulichen Unterhalt weitgehend über die laufende Rechnung finanzieren», sagte Stadtpräsident Raphael Lanz (SVP) am Mittwoch vor den Medien. Damit mussten aus der Spezialfinanzierung 5 Millionen Franken weniger entnommen werden als budgetiert. Zur Finanzierung künftiger Ausgaben sind in der Spezialfinanzierung baulicher Unterhalt nun 24,8 Millionen Franken verbucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.