Zum Hauptinhalt springen

Architektur-Wettbewerb für die Eishalle kostet 628 000 Franken

Nächster Schritt auf dem Weg zur Komplettsanierung der Eishalle Grabengut: Die Stadt schreibt den Architekturwettbewerb für das künftige Eissportzentrum aus. Kostenpunkt: 628 000 Franken. Einen Teil des Kredits muss der Stadtrat noch bewilligen.

Die Eishalle im Grabengut soll erneuert werden.
Die Eishalle im Grabengut soll erneuert werden.
Patric Spahni

Seit 1959 steht die Kunsteisbahn im Grabengut. In den folgenden Jahrzehnten wurde sie zwar diverse Male erweitert, erhielt 1994 ein Dach und 2014 eine neue Eis­erzeugungsanlage. Doch schon länger ist klar: Das Flickwerk benötigt eine Gesamterneuerung – zumal der Gemeinderat einen Neubau an einem anderen Standort 2012 ablehnte und die Stadt Kunsteisbahn und Curlinghalle seit 2015 selber betreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.