Zum Hauptinhalt springen

Sie will nicht alles auf den Kopf stellen

Andrea de Meuron ist seit mittlerweile 100 Tagen im Amt. Im Gespräch mit dieser Zeitung äussert sich die erste Thuner Gemeinderätin der Grünen zu ihrer Arbeit und ihren Zielen, zu smarten Städten und den Klimastreiks.

Die Thuner Gemeinderätin Andrea de Meuron äusserte sich auf der Redaktion dieser Zeitung zu ihren ersten 100 Tagen im Amt.
Die Thuner Gemeinderätin Andrea de Meuron äusserte sich auf der Redaktion dieser Zeitung zu ihren ersten 100 Tagen im Amt.
Patric Spahni

Bei der ersten regulären Stadtratssitzung im Januar fiel auf, dass Sie die ganze Zeit ein glückliches Lächeln im Gesicht hatten – macht das Gemeinderatsamt tatsächlich so viel Spass?

Andrea de Meuron: Ja! Mir gefällt es extrem gut. Ich fühlte mich nach der ersten Arbeitswoche fast noch glücklicher als nach der Wahl. Das will etwas heissen. Man hat ja damals gesehen, wie sehr ich mich gefreut habe über das, was wir geschafft hatten. Dieses Gefühl wurde noch übertroffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.