ABO+

Schneiders Blick auf die Katastrophe

Frutigen/Mitholz

In seinem neusten Buch hat der Autor Hans Rudolf Schneider die Geschichte des Munitionslagers in Mitholz aufgearbeitet. Erschreckt hat ihn dabei eine konkrete Erkenntnis.

  • loading indicator

Der Kreis der Menschen, die so viel über das ehemalige Munitionslager Mitholz wissen wie Hans Rudolf Schneider, ist klein, sehr klein. Der Frutiger hat in diesen Tagen ein 240 Seiten starkes Buch herausgegeben, das die Geschichte der militärischen Anlage unter der markanten Fluh in Kandergrund detailliert nachzeichnet. Dabei waren Schneiders Pläne ursprünglich weit bescheidener.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt