Zum Hauptinhalt springen

Red Shoes nehmen Abschied

Ende Juli spielen die Red Shoes am Hünegg Open Air ihr vorerst letztes Konzert. Der Schlagzeuger wird die Band verlassen, nun soll es erst einmal eine «längere Pause» geben.

Die Red Shoes, hier bei ihrem Auftritt an der Ausstellung Art Container 2015 in Steffisburg.
Die Red Shoes, hier bei ihrem Auftritt an der Ausstellung Art Container 2015 in Steffisburg.
Lilian Blatter

Sie beherrschen den grossspurigen Stadionrock im Stil von Guns N’ Roses genauso wie die gefühlvolle Ballade, etwa im Song «Soul Light», dessen Musikvideo in einem unterirdischen, mit Kerzen ausgeleuchteten See gedreht wurde.

Und sie haben sich in den vergangenen Jahren einen Namen über die Region Thun hinaus gemacht: Die Red Shoes aus Hünibach. Nun ist die musikalische Reise für das Quintett vorerst zu Ende. Wie die Band am Freitag mitgeteilt hat, spielt sie am diesjährigen Hünegg Open Air am 28. Juli ihr letztes Konzert.

Vom Gurten bis in die Charts

Mit dem Auftritt in «ihrer» Gemeinde schliesst sich für die Red Shoes der Kreis. Vor neun Jahren feierten die damals 18-Jährigen, teilweise in anderer Besetzung, ihr Livedebüt ebenfalls am Hünegg Open Air. «Das Potenzial der Band war deutlich spürbar», wird Veranstalter Pierre Frutiger in der Mitteilung zitiert.

In der Tat ging es rasch aufwärts: Bereits elf Monate nach der Premiere stand die Band auf der Waldbühne am Gurtenfestival. Es folgten Gigs am Heitere Open Air in Zofingen, in der Stockhorn-Arena oder am Thunfest. 2016 landeten sie mit «California» einen Hit, der regelmässig auf SRF 3 gespielt wurde; ihr Album «Two Very Different Animals» stieg in der Schweizer Hitparade direkt auf Platz 6 ein.

Ihr grösster Hit: Die Red Shoes bewiesen am Thunfest 2016 mit «California» ihre Live-Power. Video: Youtube/Red Shoes

Nun wird Schlagzeuger Simon Eisenmann die Band verlassen. Die anderen Musiker verfolgen zudem aktuell eigene Projekte. Von einer «Auflösung» wolle man nicht sprechen, «auf jeden Fall aber wird es bei den Red Shoes eine längere Pause geben», heisst es.

Die Derniere im Pavillon des Schlossparks in Hilterfingen werden «bekannte Gäste aus der Musikbranche ergänzen», teilt die Band mit. Namen werden indes noch keine genannt.

Thuner Rocker am Hünegg

Nebst den Red Shoes als Hauptact haben die Organisatoren des Hünegg Open Air die Thuner ­Indierockband Rooftop Sailors gebucht. Ein weiterer Act soll zudem später bekannt gegeben werden. Der vom Oberhofner Verein Poly Magoo organisierte Anlass, der sich durch Spenden und die Kollekte am Festivaltag finanziert, findet dieses Jahr zum 35. Mal statt.

www.huenegg-openair.ch

pd/gbs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch