Zum Hauptinhalt springen

Parkleitsystem: Erste Anzeigetafel darf gebaut werden

Regierungsstatthalter Marc Fritschi hat der Stadt Thun die Baubewilligung für eine erste Anzeigetafel des Parkleitsystems bewilligt – aber nur provisorisch. Für die 24 definitiven Tafeln beginnt die Auflage.

Die erste Tafel für das Thuner Parkleitsystem an der Frutigenstrasse darf gebaut werden.
Die erste Tafel für das Thuner Parkleitsystem an der Frutigenstrasse darf gebaut werden.
Michael Gurtner

Die Stadt Thun plant ein Parkleitsystem dafür, motorisierte Besucher möglichst direkt zu den Parkhäusern zu leiten. Dies soll mit insgesamt 24 Anzeigetafeln passieren, wobei 3 der Tafeln im Gebiet der Gemeinde Steffisburg geplant sind.

Die Pläne liegen gemäss der Mitteilung des Statthalters bis am 31. Juli auf den Bauverwaltungen der Gemeinden Thun und Steffisburg zur Einsicht auf.

Einsprache zurückgezogen

Bereits früher hat die Stadt Thun um die Bewilligung einer Pilot­anlage an der Frutigenstrasse 17 ersucht. Eine dagegen eingereichte Einsprache wurde zurückgezogen.

«Der aus Sicht der Parkleitung optimale Standort liegt nahe an einem Fussgängerstreifen und kann möglicher­weise die Aufmerksamkeit der Automobilisten beeinträchtigen», heisst es in der Mittelung des Statthalteramts.

Der Regierungsstatthalter hat die Bewilligung deshalb «nur auf Zusehen und maximal bis Ende 2018» bewilligt. Sollte eine Gefährdung der Fussgänger festgestellt werden, müsste die Tafel ausser Betrieb genommen werden.

egs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch