Zum Hauptinhalt springen

Mann tot bei ­Gleisen gefunden

In der Nähe des Thuner Bahnhofs wurde ein lebloser Mann bei den Gleisen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Im Bereich der Seestrasse in Thun wurde die Leiche entdeckt. Quell: Google Streetview

Die Meldung ging bei der Kantonspolizei kurz vor 7 Uhr am Samstagmorgen ein. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs in Thun Richtung Spiez liege eine Person neben den Gleisen. «Die umgehend ausgerückten Einsatz- und Rettungskräfte fanden vor Ort eine leblose männliche Person vor», schreibt die Polizei. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der Verstorbene ist formell noch nicht identifiziert, es bestehen jedoch konkrete Hinweise auf dessen Identität.

Nach bisherigen Erkenntnissen steht ein Unfallgeschehen im Vordergrund. Demnach dürfte sich der Mann zuvor im Bereich der Bahngleise bei der Seestrasse aufgehalten haben, als er von einem Zug erfasst wurde. Die Leiche sei im Bereich zwischen der Post Rosenau und dem Kulturzentrum Akut aufgefunden worden, präzisierte Polizeisprecher Dino Dal Farra. Ermittlungen zur Todesursache bei dem Mann sowie zum Hergang und zu den Hintergründen der Ereignisse sind unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland im Gang.

pd/rop

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch