Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Heute jährt sich zum 200. Mal die letzte Hinrichtung in Thun

Die Hinrichtungsszene im Freilichttheater «Eine Frau wird enthauptet»: 2002 inszenierten die Schloss Spiele Thun im Schlosshof die Geschichte der Witwe des Rudolf Hürner, geborene Margrit Amstutz aus Sigriswil (gespielt von Martina Poretti), die 1796 wie Barbara Schneiter auf der Allmend geköpft worden war.