Zum Hauptinhalt springen

Heimberg weihte die neue Aula ein

Nach Jahren des Planens war es am Samstag so weit: Die Gemeinde Heimberg konnte die neue Aula Untere Au einweihen.

Nach langen Jahren der Planung steht sie nun bereit: Die neue Aula Untere Au in Heimberg.
Nach langen Jahren der Planung steht sie nun bereit: Die neue Aula Untere Au in Heimberg.
Markus Hubacher
Insgesamt 5,1 Millionen Franken kostete der Neubau, der am Samstag eingeweiht wurde.
Insgesamt 5,1 Millionen Franken kostete der Neubau, der am Samstag eingeweiht wurde.
Markus Hubacher
Sorgte an der Einweihungsfeier für die passende Musik: Das Ensemble der Jugendmusik Heimberg.
Sorgte an der Einweihungsfeier für die passende Musik: Das Ensemble der Jugendmusik Heimberg.
Markus Hubacher
1 / 4

Als eine Erleichterung bezeichnet der Heimberger Gemeindepräsident Niklaus Röthlisberger (SVP) die Fertigstellung der neuen Aula Untere Au an der Schulstrasse: Seit exakt 25 Jahren beschäftigte sich die Gemeinde mit einem allfälligen Umbau oder einer Sanierung der Aula (vgl. Kasten).

Der letzte grosse Schritt jener Planungsphase – die Zeit zwischen Urnen-Ja mit anschliessender Baueingabe und Beendigung des Projektes – ging vergleichsweise schnell: Fast auf den Tag genau zwei Jahre nachdem die Bürgerinnen und Bürger dem Projekt zugestimmt haben, konnte Heimberg sein neues Prestigestück vorgestern Samstag einweihen. «Das war nur ­möglich, weil alle Beteiligten am ­selben Strick gezogen haben», ist Röthlisberger überzeugt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.