GC-Fans pfeifen auf Thuner Kombiticket

Thun

Am Sonntag ist GC zu Gast in der Stockhorn-Arena. Nach den Ausschreitungen vom 15. Dezember hat die Stadt Thun Auflagen erlassen – doch die GC-Fans wollen sie umgehen.

Nicht zum Hinschauen: Zwei enttäuschte GC-Spieler im Match zwischen dem FC Thun und den Grasshoppers (1:0) vom 15. Dezember. Im Anschluss kam es zu den Ausschreitungen am Thuner Bahnhof. Foto: Urs Lindt / Freshfocus

Nicht zum Hinschauen: Zwei enttäuschte GC-Spieler im Match zwischen dem FC Thun und den Grasshoppers (1:0) vom 15. Dezember. Im Anschluss kam es zu den Ausschreitungen am Thuner Bahnhof. Foto: Urs Lindt / Freshfocus

Es ist ein Unwort unter den Fan­gruppierungen: Kombiticket. In Thun soll es am Sonntag im Rahmen des Spiels FC Thun gegen die Grasshoppers erstmals überhaupt zur Anwendung kommen – als Folge der Ausschreitungen mit GC-Fans am 15. Dezember 2018.

Wer das Spiel im Gästesektor mitverfolgen will, muss ein solches Spezialticket kaufen und mit dem Car direkt zum Stadion anreisen. Die Auflage wurde von der Stadt Thun als Bewilligungsbehörde erlassen und gilt bei Partien gegen GC bis auf weiteres – also nicht nur für das Spiel am Sonntag.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt