Fussballchaoten prügeln sich in der Thuner Innenstadt

Nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem BSC YB ist es am Samstagabend in der Thuner Innenstadt zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen gekommen. Die Kapo Bern nahm 15 Personen fest.

Bereits während des Spiels zündeten beide Fangruppen zahlreiche Pyrotechnika an.

Bereits während des Spiels zündeten beide Fangruppen zahlreiche Pyrotechnika an.

(Bild: Keystone)

Am Samstagabend fand in Thun das Fussballspiel zwischen dem FC Thun und dem BSC YB statt. Im Anschluss an das Spiel ist es in der Thuner Innenstadt zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Fangruppierungen gekommen.

Nach aktuellem Kenntnisstand griffen kurz vor 22 Uhr mehrere vermummte Personen, welche dem Fanlager des FC Thun zuzuordnen sind, im Bereich der Unterführung Frutigenstrasse eine Gruppe von YB-Fans an, die im Begriff waren sich zum Extrazug am Bahnhof zu begeben. Die Angreifer flüchteten in der Folge in Richtung Innenstadt. Fast zeitgleich mussten die Einsatzkräfte, die die Abreise der Gästefans begleiteten, im Bereich der Velostation am Bahnhof kurzzeitig Reizstoff einsetzen um eine weitere Konfrontation zu verhindern.

Nach Abfahrt des Extrazuges kam es in der Thuner Innenstadt zu weiteren Konfrontationen zwischen Anhängern der beiden Fangruppierungen. So mussten die Einsatzkräfte im Bereich Bälliz, Mühleplatz und untere Hauptgasse mehrere Male wegen tätlicher Auseinandersetzungen intervenieren. Gegen 23 Uhr kam es zudem beim Kreisel Allmendstrasse/Aarestrasse zu einer Schlägerei, an der sich mehrere Personen aus beiden Fanlagern beteiligten. Im Zuge der verschiedenen Interventionen konnte die Kantonspolizei Bern 15 Personen anhalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache bringen.

Bereits bei der Anreise und während dem Spiel war es zu Zwischenfällen gekommen. So hatten Anhänger des FC Thun vor Anpfiff versucht, Fans der Gästemannschaft beim Stadion den Zugang zur Esplanade zu versperren. Zudem wurden an der Länggasse auf der Marschroute der YB-Fans vereinzelte Farbsprayereien festgestellt. Während des Spiels wurden überdies in beiden Fansektoren zahlreiche Pyrotechnika gezündet.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu den verschiedenen Ereignissen aufgenommen.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt