Zum Hauptinhalt springen

Es geht um maximal 525'600'000'000 Liter Wasser

Im Gebiet Oberi Au soll eine neue Grundwasserfassung gebaut werden. Die Auswirkungen auf den Grundwasserspiegel sind noch offen.

Im Waldstück in der Bildmitte (zwischen Aare und der Bahnlinie) soll die neue Grundwasserfassung gebaut werden.
Im Waldstück in der Bildmitte (zwischen Aare und der Bahnlinie) soll die neue Grundwasserfassung gebaut werden.
Steve Wenger

Aus den Gemeinden Eggiwil, Belp und Kiesen kommt das Wasser, mit dem der Wasserverbund Region Bern AG fast eine Viertelmillion Menschen versorgt. Die Grundwasserfassung in Kiesen, auch bekannt als Aaretalwerk I, bildet dabei das wichtigste Standbein. Dessen Infrastruktur ist seit fast 70 Jahren ohne Unterbruch in Betrieb.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.