Zum Hauptinhalt springen

Dunkel wars, die Stadt schien helle

Heuer hat die Aktion «Licht aus» in Thun haltgemacht. Sie sollte Ladenbesitzer dazu bewegen, nachts die Beleuchtung auszuschalten. Die Bilanz fällt positiv aus. Das Potenzial, Energie zu sparen, ist dennoch gross.

Manuel Berger
Lichtemissionen, die den Nachthimmel künstlich aufhellen, stellen auch in Thun ein Umweltproblem dar.
Lichtemissionen, die den Nachthimmel künstlich aufhellen, stellen auch in Thun ein Umweltproblem dar.
zvg/Stefan Strasser

«Clevere Shops sind nachts dunkel.» – «Warum?» – «Weil ihnen ein Licht aufgegangen ist!»Mit Slogans wie diesem wurde dieses Jahr in Thun auf die Kampagne «Licht aus» von Pro Ob­scurare aufmerksam gemacht. Ladenbesitzer sollten dazu animiert werden, von Mitternacht bis sechs Uhr morgens die Beleuchtung in ihren Geschäften auszuschalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen