ABO+

Die Sinnebrücke weicht im Jahr 2024 einem Neubau

Thun

Die 1971 erbaute Sinnebrücke in der Thuner Innenstadt muss totalsaniert werden. Als Ausführungskredit stehen drei Millionen Franken im Raum.

Ihre Tage sind gezählt: Die Sinnebrücke ist sanierungsbedürftig und soll daher 2024 neu gebaut werden.

Ihre Tage sind gezählt: Die Sinnebrücke ist sanierungsbedürftig und soll daher 2024 neu gebaut werden.

(Bild: Patric Spahni)

Die Stadt Thun war in den letzten vier Monaten nur am Rande in die Arbeiten zwischen Bern- und Lauitor involviert. Bauherr war in diesem Perimeter hauptsächlich der Kanton. In nächster Zeit wird die Stadt nun vermehrt auch wieder selber aktiv, wie der Thuner Gemeinderat Konrad Hädener (CVP) an der Medienorientierung erklärte. Zwischen Mai und Juli 2020 beabsichtigt die Regierung, während rund zehn Wochen den Strassenraum auf der Achse Bahnhofbrücke bis Bälliz anzupassen und aufzuwerten.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt