Zum Hauptinhalt springen

Der Startschuss ist gefallen

Letzte Gelegenheit, die Unterführung Frutigenstrasse beim Bahnhof in ihrer gewohnten Erscheinung zu betrachten: Ende 2021 wird sie sich moderner und geräumiger präsentieren.

Die Unterführung Frutigenstrasse beim Bahnhof Thun erhält ein neues Gesicht: Das Trottoir auf der linken Seite wird aufgehoben, dafür gibt es eine verlängerte Fussgängerunterführung bis zur Mönchstrasse.
Die Unterführung Frutigenstrasse beim Bahnhof Thun erhält ein neues Gesicht: Das Trottoir auf der linken Seite wird aufgehoben, dafür gibt es eine verlängerte Fussgängerunterführung bis zur Mönchstrasse.
Marc Imboden

Parkieren auf der Rampenstrasse beim Bahnhof Thun? Damit ist nun für längere Zeit Schluss. Auf den Parkfeldern stehen Container und weiteres Material, das für die Sanierung der Frutigen­strasse-Unterführung gebraucht wird. Material, das offenbar auch für Diebe interessant sein könnte: Das Bauunternehmen Marti hat zum Schutz ihrer Einrichtungen vor Einbrüchen Kameras angebracht – allerdings ohne die entsprechenden Hinweise anzubringen, die bei Videoüber­wachungen des öffentlichen Raums zwingend sind. «Wir werden die Unternehmung beauftragen, das obligatorische Hinweisschild anzubringen», sagt dazu SBB-Mediensprecher Reto Schärli.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.