Zum Hauptinhalt springen

Baubewilligung für Zugang zu Thuner Schlossberg-Parking erteilt

Noch blockiert die Einsprache gegen das Parking im Schlossberg den Baustart für das Millionenprojekt. Doch jetzt kommt Bewegung in die Sache: Gestern erteilte der Statthalter die Teilbaubewilligung für den Zugang zum Parkhaus von der Oberen Hauptgasse her.

Die Kreuzung Burgstrasse/Krankenhausstrasse: Hier wird die Verkehrsführung ab Montag angepasst, um Platz zu schaffen für die Baustelleninstallation des Schlossberg-Parkings und den Abbruch des Gebäudes Burgstrasse 17 (links im Bild).
Die Kreuzung Burgstrasse/Krankenhausstrasse: Hier wird die Verkehrsführung ab Montag angepasst, um Platz zu schaffen für die Baustelleninstallation des Schlossberg-Parkings und den Abbruch des Gebäudes Burgstrasse 17 (links im Bild).
Michael Gurtner
Verlegung der Burgstrasse.
Verlegung der Burgstrasse.
Graphik BZ
In etwa so wie auf dieser Visualisierung könnte der Zugang zum Schlossberg-Parking von der Oberen Hauptgasse her aussehen.
In etwa so wie auf dieser Visualisierung könnte der Zugang zum Schlossberg-Parking von der Oberen Hauptgasse her aussehen.
zvg/Brügger Architekten AG
1 / 6

Zwar liegt die Gesamtbaubewilligung für das Parking im Thuner Schlossberg weiterhin nicht vor. Gestern teilte Regierungsstatthalter Marc Fritschi aber mit, dass er der Parkhaus Thun AG eine Teilbaubewilligung erteilt hat – und zwar für den künftigen Zugang zum Parking von der Oberen Hauptgasse her.

Dieser erfolgt im Bereich der Nummer 29. Fritschi schreibt weiter, die geplante Fussgängerpassage sei bei der einzigen eingegangenen Einsprache «nicht streitig».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.