Zum Hauptinhalt springen

An der Gewa ist Musik Trumpf

Auf dem Schulgelände geht am Wochenende die Leistungsschau des ansässigen Gewerbes über die Bühne. Diese bietet Platz für Marschmusikdemonstrationen von acht Formationen.

Die Musikgesellschaft Uttigen am Schulfest 2017. An der Gewa werden die Musikantinnen und Musikanten im Rahmen einer Marschmusikdemonstration auftreten.
Die Musikgesellschaft Uttigen am Schulfest 2017. An der Gewa werden die Musikantinnen und Musikanten im Rahmen einer Marschmusikdemonstration auftreten.
PD

Ein paar Stände und eine Festwirtschaft, und fertig ist die Gewerbeausstellung. Dieses Rezept genügte vielleicht vor 20 Jahren, um Publikum anzulocken. Heute hingegen braucht es ein attraktives Rahmenprogramm, um aus der vormals nüchternen Veranstaltung einen Event zu machen.

Diese Entwicklung ist auch an Gwärb Uttige+ nicht vorbeigegangen. Der Gewerbeverein für Uttigen und Umgebung hat bereits mehrfach Fantasie bewiesen, indem er seine Leistungsshow in Zusammenarbeit mit dem Künstler Hans Walter Graf aufzog oder die Besucher ein anderes Mal ermunterte, die Gewerbetreibenden am Ort ihres Wirkens aufzusuchen.

Start mit einem Paukenschlag

Dieses Jahr setzt das OK unter dem Präsidium von Alt-Gemeinderat Beat J. Fischer auf die Karte Musik. Am Freitag, 17. August, startet die Ausstellung mit einem Paukenschlag – und das ist wörtlich zu nehmen. Nach der offiziellen ­Eröffnung um 17 Uhr werden acht Musikgesellschaften ab 19 Uhr zu einer Marschmusikdemonstration antreten, die an der Stationsstrasse beginnt und bei der Schulanlage endet. Organisiert wird dieser musikalische Auftakt, der für die Musikanten das Training für den nächsten Kreismusiktag bildet, von der Musikgesellschaft Uttigen.

Dass das Gewa-Motto «Äs isch öppis los z Uttige» lautet, ist bei diesem Grossaufmarsch verständlich. Es bezieht sich aber auch auf die 20 Betriebe, die sich an der Ausstellung beteiligen, und auf die örtlichen Vereine, die ebenfalls ihren Teil an das Gelingen des Anlasses beisteuern.

Der Eishockey-, der Platzger- und die beiden Rollsportclubs sowie die Musikgesellschaft und der Frauenverein werden Stände betreiben, wie man sie von den Streetfood-Festivals kennt. «Sie werden ihr Essen in kleinen Portionen ausgeben, damit sich die Besucher durch das ganze Angebot hindurch­probieren können», sagt OK-Präsident Beat J. Fischer. Getränke werden sie ­allerdings nicht verkaufen; das übernimmt das Bahnhofpintli, das die Festwirtschaft unter dem Baldachin zwischen den beiden Schulhäusern betreibt.

Der zweite musikalische Block des ersten Gewa-Tages beginnt um 20 Uhr mit der Band Grenzenlos. Die Gewerbler werden bis 22 Uhr an ihren Ständen sein und Fragen des Publikums beantworten. Der Festbetrieb dauert bis 2 Uhr.

Am Samstag, 18. August, öffnet die ­Uttiger Gewa um 10 Uhr. Eine Stunde später fällt der Startschuss zum grossen ­Gewerbespiel. Starten können Zweierteams, wovon ein Mitglied ein Kind sein muss. «Unsere Gewerbetreibenden werden Spiele veranstalten, die etwas mit ihrem Beruf zu tun haben», verrät Beat J. Fischer.

«Am Samstagabend freuen wir uns auf DJ Deddu – das Mitglied des Gewerbevereins verlegt nicht nur Böden, er legt auch tolle Musik auf!», heisst es auf der Website www.gewa-uttigen.ch, auf der das detaillierte Programm aufgeschaltet ist. Nach Deddus Act ist wie am Vortag Unterhaltung und Festbetrieb bis 2 Uhr angesagt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch