Zum Hauptinhalt springen

All-Blacks-Läufer putzen den Strättligwald in Thun

Freiwillige können sich in Thun an der Waldputzete beteiligen. Am Wochenende befreiten die Läufer der All Blacks die Abhänge im Strättligwald von Ästen und Zweigen.

Am 30. März findet der zweite und letzte Waldpflegetag für Freiwillige in diesem Jahr statt.
Am 30. März findet der zweite und letzte Waldpflegetag für Freiwillige in diesem Jahr statt.
Tamedia AG

Am Wochenende legten zehn Männer, Frauen und Kinder in der Witaumatte Hand an, um den Strättlig- oder Burgerwald zu putzen. Dieser gehört zu den beliebtesten Naherholungsgebieten von Thun.

Damit er für die vielen Spaziergänger, Hündeler, Jogger und Reiter gut im Schuss ist, braucht er Pflege. Dazu tragen jedes Jahr auch Freiwillige bei, die sich an der Waldputzete der Burgergemeinde Strättligen beteiligen.

Abhang von Ästen befreit

Unter Anleitung von Burgerratspräsident Hugo Wenger ging es bereits am frühen Morgen in die Witaumatte. Dort schwärmten die Freiwilligen von der Laufsportgruppe All Blacks Thun aus, um einen Abhang von Ästen und Zweigen, die beim Holzschlag angefallen waren, zu befreien.

Das Holz wird schliesslich gehäckselt und in Holzheizungen verbrannt. Den ganzen Vormittag waren die Freiwilligen an der Arbeit. Zum Abschluss gab es beim Forsthaus der Burgergemeinde Sandwiches, Punsch und ein wärmendes Lagerfeuer.

Am 30. März findet der zweite und letzte Waldpflegetag für Freiwillige in diesem Jahr statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch