Zum Hauptinhalt springen

Zwei Züge der Schynigen-Platten-Bahn zusammengestossen

Oberhalb von Wilderswil sind am Dienstag zwei Züge der Schynigen-Platte-Bahn zusammengestossen. Die sechs Passagiere im Personenzug und die zwei Mann Besatzung im Güterzug hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt.

Am Dienstagnachmittag sind zwei Züge der Schynigen-Platten-Bahn kollidiert.
Am Dienstagnachmittag sind zwei Züge der Schynigen-Platten-Bahn kollidiert.
zvg

Der Personenzug verliess gegen 16 Uhr die Zwischenstation Breitlauenen in Richtung Schynige Platte. Dabei kam es zur Kollision mit dem talwärts fahrenden Güterzug, wie die Jungfraubahnen, zu denen die Bergbahn gehört, am Dienstag mitteilten.

Die genaue Ursache des Zusammenstosses ist noch nicht klar. Entsprechende Untersuchungen sind im Gang.

Die Züge seien nicht schnell unterwegs gewesen, sagte Simon Bickel, Mediensprecher der Jungfraubahnen, auf Anfrage. Die Zahnradbahn fährt mit maximal 12 Stundenkilometern. Wegen des schlechten Wetters war der Personenzug nicht so stark besetzt.

Beim Zusammenstoss kippte die Lokomotive des Güterwagens um und die Wagen des Personenzugs entgleisten. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon. Alle konnten anschliessend nach Wilderswil gebracht werden.

Ein Zugsicherungssystem, wie dies Flachbahnen kennen, gibt es laut Bickel bei der Schynigen-Platte-Bahn nicht. Die Bahn will am Mittwoch ihren Betreib wieder aufnehmen, wie die Bahnverantwortlichen weiter mitteilten.

Die Bergbahn erschliesst seit 1893 den Aussichtsberg Schynige Platte oberhalb von Wilderswil. Die 7,3 Kilometer lange Zahnradstrecke überwindet dabei 1420 Höhenmeter.

SDA/mau

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch