Zum Hauptinhalt springen

Zwei neue Räte gewählt, drei Entscheide vertagt

Die vorgesehenen Änderungen im Abwasserentsorgungs- und Wasserversorgungsreglement gaben viel zu reden. Die Wahl der beiden neuen Gemeinderäte hingegen verlief nach anfänglicher Verwirrung sehr zügig.

Die neu gewählten Gemeinderäte: Patrick Lüthi (links) und Hans-Ruedi Siegrist.
Die neu gewählten Gemeinderäte: Patrick Lüthi (links) und Hans-Ruedi Siegrist.
Lilian Blatter

Die beiden Gemeinderatssitze in Buchholterberg, die Andreas Baumann und Walter Wyss auf Ende 2014 freigeben, waren schnell neu besetzt: Der Oberstufenlehrer Patrick Lüthi (38) übernimmt das Ressort Betriebe, während Landwirt Hans-Ruedi Siegrist (53) neu für das Ressort Bauwesen und Planung verantwortlich ist. Hans-Ruedi Siegrist war schon von 2004 bis 2010 im Gemeinderat tätig. Nachdem sich diese beiden Kandidaten zur Wahl gestellt hatten, warf ein Bürger die Bitte in die Runde, dass Walter Wyss seine Amtszeit doch noch um ein Jahr verlängert, damit genügend Zeit für die Suche nach geeignetem Ersatz bestehe. Mit plötzlich drei Kandidaten für zwei Sitze herrschte kurze Zeit Verwirrung, bis Gemeindepräsident Beat Haldimann erklärte, dass ein Kandidat nach eingereichter Demission erst vier Jahre später wieder kandidieren dürfe. Die Wiederwahl des bisherigen Gemeinderates Niklaus Saurer wurde einstimmig angenommen. Auch die Wieder- beziehungsweise Neuwahlen in Betriebe-, Bildungs- und Sicherheitskommission verliefen zügig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.