Zum Hauptinhalt springen

Zwei Bands taufen je ihr viertes Album

Gleich zwei Bands aus der Region Thun bringen im Januar neue Alben heraus: Uristier und Electric Hellessence. Für beide ist es die vierte Platte, beide sind musikalisch härteren Gefilden zugetan.

Im Stile der Beatles überqueren die vier Sigriswiler von Uristier auf dem Albumcover die «Aebiroad».
Im Stile der Beatles überqueren die vier Sigriswiler von Uristier auf dem Albumcover die «Aebiroad».
zvg

Für Thuner Punk- und Metal-Fans steht Weihnachten erst noch vor der Tür. Zwei Bands aus der Region bringen diesen Monat neue Alben heraus und taufen diese in der Café-Bar Mokka: Uristier und Electric Hellessence.

Für ihr viertes vollständiges Album «Aebiroad» haben die vier Mundartrocker, die heuer ihr 20-jähriges Bestehen als Band Uristier feiern können, elf neue Songs eingespielt. Die Bezeichnung Mundartrocker ist allerdings nicht im Sinne des Frontmanns Jörg Amstutz: «Bei Mundartrock denken die Leute an Züri West oder Polo Hofer», sagt er. Die Musik der Männer vom «Cherplatz Schwande Sagi» ist aber härter, enthält Punk- und Metal-Elemente, «mehr Stromgitarre», wie Amstutz sagt. Uristier bezeichnete den eigenen Stil einst mit der Wortschöpfung «Toiletcore». «Wer das Wort heute im Internet sucht, stösst aber auf Inhalte, die wir eigentlich nicht mit unserer Musik in Verbindung bringen möchten», sagt der Frontmann lachend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.