Zum Hauptinhalt springen

XXL-Weihnachtsbaum wird zum Blickfang

Nun leuchtet das Lichtermeer mit 40'000 LED-Lämpchen jede Nacht. Der grösste Weihnachtsbaum der Schweiz erstrahlte am 13.Dezember erstmals offiziell.

«Drei...zwei...eins...aaahh!» Der Weihnachtsbaum strahlt auf. Zeitpunktgenau auf den Countdown verwandelt sich der nachtschwarze Schatten der grossen Rottanne vor dem Grand Hotel Bellevue in Gstaad in ein filigranes Gefunkel von zigtausend LED-Lämpchen. Der Anblick in der Mondnacht ist überwältigend. Entsprechend befriedigt und erleichtert leuchten die Augen von Thomas Walker. Vier Kilometer Kabel mit 40'000 stromsparenden Lämpchen baute der Haustechniker des Gstaader Nobelhauses im Herbst mit einem Team von Baumpflegern im 34 Meter hohen Baum ein. Betraut mit der Lichtmontage am lebenden Baum war die Baumpflege Dietrich GmbH aus Därligen. Deren Geschäftsführer Fabian Dietrich ist ebenfalls sehr erfreut über das Resultat. «Die nächtliche Beleuchtung sieht wunderschön aus.» Dem stimmt auch Rudolf Maag, Verwaltungsratspräsident des Fünfsternhotels, zu. Der Baum, der am Freitag, 13.Dezember, zeitgleich mit der Saisoneröffnung des Hotels illuminiert wurde, leuchtet nun jede Nacht bis Ende Februar 2014.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.