Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie lange bleibt es 1180 Grad Celsius heiss?

Brandheisser Selbstversuch: Der Autor  versucht unter Anleitung von Glasmacher Roger Chappatte, die  Glasschmelze mit dem Haken zu mischen, damit ein ansprechender Briefbeschwerer entsteht. Die Kevlarstrümpfe schützen vor der riesigen Hitze – nur bedingt, wie der Gesichtsausdruck verrät.
Mit der Glasmacherpfeife wird ganz sachte Luft eingeblasen, was eine Kugel entstehen lässt. Hinten in der Mitte der geschlossene Ofen.
Unspektakulärer Rohstoff: Diese Klarglasrohlinge werden im Ofen bei knapp 1200 Grad Celsius geschmolzen – und dann zu Unikaten verarbeitet.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin