Zum Hauptinhalt springen

Wie in der Oberen Hauptgasse weitergeschäftet wird

Nach fast 70 Jahren schliesst das Geschäft «Jost Kunstgewerbe». Die Besitzerinnen Renate Zeller-Jost und Susanne Zumkehr-Jost blicken auf bewegte Jahre zurück.

Im Geschäft «Jost Kunstgewerbe» in der Oberen Hauptgasse läuft die Totalliquidation. Vor 70 Jahren wurde es unter dem Namen «Jost und Liggenstorfer» von den ???Eltern der heutigen Besitzerin eröffnet.
Im Geschäft «Jost Kunstgewerbe» in der Oberen Hauptgasse läuft die Totalliquidation. Vor 70 Jahren wurde es unter dem Namen «Jost und Liggenstorfer» von den ???Eltern der heutigen Besitzerin eröffnet.
Patric Spahni

«Es lääret», sagt Renate Zeller-Jost, als sie sich in ihrem Laden umblickt. Vor kurzem hat sie den Ausverkauf eröffnet, Ende April wird sie das Geschäft «Jost-Liggenstorfer» schliessen und damit eine Hauptgasse-Ära beenden.

Fast 70 Jahre lang lockte der Laden mit kunsthandwerklichen Artikeln Kundschaft in die Hauptgasse: 1944 richtete sich das Ehepaar Werner und Hedwig Jost(-Liggenstorfer) ein eigenes Geschäft ein. Werner Jost war Tapezierer und Dekorateur, Hedwig Jost kümmerte sich um das Kunstgewerbe. «Die Anfangsjahre müssen sehr schwer gewesen sein», sagt Renate Zeller-Jost, die mittlere der drei Jost-Töchter. Die Eltern hätten manchmal kaum genug Geld gehabt, um sich Lebensmittel zu kaufen. Nach der zähen Anfangszeit blühte das Geschäft aber immer weiter auf. «Unsere Eltern kannten nur stetes Wachstum», sagt Renate Zeller. Der bald fünfköpfigen Familie, die in den Räumen oberhalb des Ladens wohnte, ging es gut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.