Zum Hauptinhalt springen

Wenn Roman Josi ankickt und Gress und Co. aufs Dach bekommen

Der FC Oberdiessbach hat seine neue Spielstätte Leimen stilvoll eingeweiht: Auf dem Kunstrasen schlug der Heimklub das Team der Nati-Legenden um Coach Gilbert Gress mit 2:1.

Dino Dal Farra
Hektik im Strafraum des FC Oberdiessbach: Die Schweizer Nati-Legenden lagen lange in Führung, doch die Leimen gehörte am Ende den Einheimischen, die das Spiel 2:1 gewannen.
Hektik im Strafraum des FC Oberdiessbach: Die Schweizer Nati-Legenden lagen lange in Führung, doch die Leimen gehörte am Ende den Einheimischen, die das Spiel 2:1 gewannen.
Patric Spahni
Symbolische Eröffnung: Oberdiessbachs Gemeindepräsident Hansruedi Vogt (l.) übergibt Urs Wittwer, Präsident FC Oberdiessbach, den Schlüssel.
Symbolische Eröffnung: Oberdiessbachs Gemeindepräsident Hansruedi Vogt (l.) übergibt Urs Wittwer, Präsident FC Oberdiessbach, den Schlüssel.
Patric Spahni
1 / 4

Zu Hunderten strömten die Leute am Freitag, Samstag und gestern nach Oberdiessbach. Dass ein Dorf mit etwas mehr als 3000 Einwohnern plötzlich zu einem solchen Publikumsmagneten wird, hat einen besonderen Hintergrund: Am Wochenende gingen am Ortseingang die dreitägigen Feierlichkeiten zur offiziellen Einweihung des neuen Sportplatzes Leimen über die Bühne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen