Zum Hauptinhalt springen

War es wieder Brandstiftung?

War es wie beim Holzlager in Uetendorf Brandstiftung? In der Nacht auf Samstag brannte in Uttigen eine Sägerei. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen sind im Gang. Der Schaden beläuft sich auf mehrere 10'000 Franken.

Die Feuerwehr war erfolgreich: So präsentierte sich die Sägerei nach dem gelöschten Brand.
Die Feuerwehr war erfolgreich: So präsentierte sich die Sägerei nach dem gelöschten Brand.
Peter Rothacher

Nächtliche Ausgehstunden verhinderten Schlimmeres: Passanten stellten in der Nacht auf Samstag um drei Uhr morgens fest, dass in einer offenen Sägerei an der Dorfstrasse in Uttigen ein Stapel mit Holzbrettern in Brand geraten war. Sie meldeten ihn, und die alarmierten Feuerwehren von Uttigen und Uetendorf konnten das Feuer rasch löschen, obwohl es bereits auf die Dachkonstruktion übergegriffen hatte. «Wir sind froh, dass die Passanten richtig reagierten und den Brand meldeten», lobte Daniel Schenk, Kommandant der Feuerwehr Uttigen, die Aufmerksamkeit.

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich laut Pressemitteilung der Polizei auf mehrere 10'000 Franken. Während der Löscharbeiten musste die Dorfstrasse gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Dem Schnee sei Dank

Michael Steffen von der Uttiger Wehr hielt am Samstagmorgen zusammen mit einem Kollegen Brandwache. Wie ein Blick vor Ort zeigte, wirkt die kleine, am Glütschbach gelegene Sägerei noch einigermassen intakt. «Zusammen mit unseren Leuten bekämpfte die Feuerwehr Uetendorf den Brand mittels Atemschutz und Tanklöschfahrzeug», erzählte Steffen am Samstag. Von der Uttiger Wehr sei lediglich das Ersteinsatzelement aufgeboten worden. Der Schnee auf dem Dach habe wohl dazu beigetragen, dass dieses nicht in Flammen aufging. Diverse Ziegel sind allerdings geborsten.

«Insgesamt», sagte Michael Steffen, «konnten das offene Feuer und später die Glimmnester im Sägemehl relativ rasch gelöscht werden.»

Welche Brandursache?

Erst vor kurzem, am 24.Oktober 2009, brannte in Uetendorf ein Holzlager – und so lässt der Brand der offenen Sägerei in Uttigen die Frage auftauchen, ob es sich wie in Uetendorf ebenfalls um Brandstiftung handeln könnte. «Nach meiner Einschätzung sieht es eher nicht danach aus, doch um sicher zu sein, muss das definitive Ergebnis der Ermittlungen der Polizei abgewartet werden», betonte Daniel Schenk.

Gemäss Auskunft der Pressestelle der Kantonspolizei sind die Ermittlungen zur Brandursache im Gang. Ursula Stauffer präzisierte gestern Sonntag auf Anfrage: «Die Ergebnisse werden diese Tage bekannt gegeben.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch