Zum Hauptinhalt springen

Von anspruchsvollen Arabern und neugierigen Chinesen

Immer mehr Feriengäste aus dem Nahen und dem Fernen Osten besuchen das Oberland. Da diese Märkte für den Tourismus an Bedeutung gewinnen, lud Thun-Thunersee-Interlaken Tourismus zum Workshop.

In Zukunft werden solche Bilder immer häufiger zu sehen sein. China und die Golfstaaten nehmen für den Tourismus an Bedeutung zu.
In Zukunft werden solche Bilder immer häufiger zu sehen sein. China und die Golfstaaten nehmen für den Tourismus an Bedeutung zu.
Bruno Petroni

«Globalisierung heisst auch Gäste aus allen Regionen des Globus. Schaffen wir es, diese zu verstehen und sogar zu begeistern?», lautete die Einstiegsfrage von Stefan Otz, CEO Interlaken Tourismus. Zu diesem Thema fand am Mittwochabend ein Workshop von Thun-Thunersee-Interlaken Tourismus im Hotel Freienhof statt, an welchem rund 160 Hoteliers und Gastronomen teilnahmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.