Zum Hauptinhalt springen

Uetendorf unterstützt Skatepark

Der Gemeinderat von Uetendorf unterstützt den in Steffisburg geplanten Skatepark mit 3000 Franken.

Ein Blick in den Grenchner Skatepark: Im Herbst soll es in Steffisburg auch einen geben.
Ein Blick in den Grenchner Skatepark: Im Herbst soll es in Steffisburg auch einen geben.
Isabel Mäder

Der Verein Skatepark Steffisburg und Thun möchte im Sonnenfeld in Steffisburg einen Skatepark realisieren. Aus Sicht des Uetendorfer Gemeinderats hat diese Freizeitanlage einen regionalen Charakter und ist unterstützungswürdig. Er hat deshalb dem Verein einen Gemeindebeitrag von 3000 Franken zugesichert, wie er gestern mitteilte.

Die Vision, einen solchen Park zu bauen, ist bereits rund zehn Jahre alt. Erst 2011 wurde jedoch der Verein gegründet, der ein Benutzungskonzept erarbeitet hat. Der Skatepark besteht aus drei Teilen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und soll sich gleichermassen an Jugendliche und Erwachsene, Profis und Amateure richten. Mit einer Gesamtfläche von 657 Quadratmetern wäre die Anlage in Steffisburg die grösste ihrer Art im Kanton Bern (wir berichteten).

Eröffnung nicht vor Herbst

Das Vorhaben kostet insgesamt rund 340000 Franken. Die Gemeinden Steffisburg und Thun steuern je 60000 Franken bei, der Sport- und Lotteriefonds 45000 Franken. Den Rest will der Verein mit Sponsorengeldern decken. Wenn alles nach Plan läuft, könnten die Bagger im Sonnenfeld diesen Sommer auffahren. Eröffnet würde der Park frühestens im Herbst 2013.

(TT)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch