Zum Hauptinhalt springen

«Tragt das Feuer des Preises hinaus»

Am Freitagabend wurden die diesjährigen Gewinner des Thuner Sozial-Sterns ausgezeichnet. Die beiden Unternehmen setzen sich für die berufliche Integration psychisch beeinträchtigter Menschen ein.

Die Anwesenden sollten das Feuer des Sozial-Sterns hinaustragen. Dazu rief Sepp Zahner, der mit dem ABZ-Zentrum Spiez den letztjährigen Thuner Sozial-Stern gewonnen hatte, in einem symbolischen Akt auf.
Die Anwesenden sollten das Feuer des Sozial-Sterns hinaustragen. Dazu rief Sepp Zahner, der mit dem ABZ-Zentrum Spiez den letztjährigen Thuner Sozial-Stern gewonnen hatte, in einem symbolischen Akt auf.
Patric Spahni

Seit 1997 verleiht die BFK, Berufliche Förderung und Klärung Thun, den Thuner Sozial-Stern. Der Preis geht an Unternehmen, die sich in besonderer Weise für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung einsetzen. Gestern Abend wurden im Rathaus Thun aus 24 nominierten Betrieben zwei Unternehmen zu den Gewinnern gekürt. Insgesamt rund 80 Arbeitsplätze für Menschen mit einer psychischen, geistigen oder körperlichen Beeinträchtigung bieten die nominierten Unternehmungen an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.