Zum Hauptinhalt springen

Thuner Stadtrat: Bestätigung für SVP und BDP, Gewinn für FDP?

Vor vier Jahren wurde die SVP Thuns stärkste Partei, diesmal will sie ihre 12 Stadtratssitze mindestens verteidigen. Zu den Siegern gehörte 2010 auch die BDP, die 6 Sitze holte und diese nun ebenfalls halten möchte. Die FDP hingegen will Mandate zurückgewinnen.

SVP und FDP gehen gemeinsam in die Thuner Parlamentswahlen – die Ausgangslage könnte aber unterschiedlicher kaum sein: Vor vier Jahren legte die SVP um 2 Sitze auf deren 12 zu und wurde stärkste Kraft im Stadtrat, während die FDP 3 von 7 Sitzen einbüsste. Als einzige Partei tritt derweil die BDP ohne Listenverbindung an. Sie holte bei ihrer Premiere 2010 gleich 6 Sitze.

SVP: Hohes Niveau halten

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.