Zum Hauptinhalt springen

Stadt und Migros wollen im Dürrenast verdichtet bauen

Unterirdisch einkaufen und parkieren, oberirdisch wohnen: So soll das Areal der Migros Dürrenast gemäss Plänen der Stadt und des Grossverteilers in Zukunft genutzt werden. Bis August läuft ein Mitwirkungsverfahren.

So könnte die fertige Überbauung dereinst aussehen: Das Richtprojekt sieht vor, die heute eingeschossige Migros-Filiale durch bis zu 21 beziehungsweise 12 Meter hohe Wohn- und Dienstleistungsgebäude zu ersetzen.
So könnte die fertige Überbauung dereinst aussehen: Das Richtprojekt sieht vor, die heute eingeschossige Migros-Filiale durch bis zu 21 beziehungsweise 12 Meter hohe Wohn- und Dienstleistungsgebäude zu ersetzen.
zvg
1 / 2

Die heutige Migros-Filiale im Dürrenastquartier ist in einem eingeschossigen Bau untergebracht, dahinter reihen sich die Autos auf dem oberirdischen Parkplatz mitten im Wohnquartier. «Der Standort dieser Filiale ist sowohl aus Sicht der Migros als auch der Stadt unbestritten – er wird für die Versorgung des Quartiers als unerlässlich erachtet», teilt die Stadt in einem Mediencommuniqué mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.