Zum Hauptinhalt springen

Stadt Thun startet Versuch mit erweiterten Parkkarten für Handwerker

Ab dem 1. Mai können Handwerker unter bestimmten Voraussetzungen im unteren Bälliz und auf Güterumschlagplätzen Fahrzeuge abstellen. Diese Lösung hat die Stadt mit den Thuner KMU erarbeitet. Der Versuch dauert vorerst einmal ein Jahr.

Ein in der Oberen Hauptgasse parkiertes Handwerkerfahrzeug. Hier handelt es sich um einen Spezialfall: Das Tiefbauamt kann separate Baustellenabstellplätze in unmittelbarer Nähe während der Bauphase zur Verfügung stellen. Solche Plätze müssen jeweils mit Baulatten eingezäunt werden.
Ein in der Oberen Hauptgasse parkiertes Handwerkerfahrzeug. Hier handelt es sich um einen Spezialfall: Das Tiefbauamt kann separate Baustellenabstellplätze in unmittelbarer Nähe während der Bauphase zur Verfügung stellen. Solche Plätze müssen jeweils mit Baulatten eingezäunt werden.
Michael Gurtner

Michael Dähler ist überzeugt: Die Parkplatzsituation in der Thuner Innenstadt ist nicht optimal – und für Handwerker sogar «besonders schwierig». Das betonte der SVP-Stadtrat in der Parlamentssitzung vom 5. Juni 2014. In dieser wurde Dählers Postulat behandelt, das die Prüfung einer erweiterten Parkkarte für das Gewerbe forderte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.