Zum Hauptinhalt springen

Spiellust rang alle Widerwärtigkeiten nieder

Die tapferen Spielleute des Freilichttheaters Saanenland setzten sich an der Premiere von «Farinet, der Falschmünzer» beeindruckend über alle Widerwärtigkeiten hinweg.

Volksszenen im Morast. Anstossen auf die neu erlangte Freiheit von Farinet (Jürg Domke, vorne leicht rechts) – im Wissen, dass die Ruhe nur kurz sein wird.Bilder
Volksszenen im Morast. Anstossen auf die neu erlangte Freiheit von Farinet (Jürg Domke, vorne leicht rechts) – im Wissen, dass die Ruhe nur kurz sein wird.Bilder
Markus Hubacher
Farinet, Helfer der Armen. Das Kleinbauernpaar Victor (Walter Reuteler) und Alice (Esther Bütschi) ist in Not. Es kann auf Farinet (Jürg Domke) zählen.
Farinet, Helfer der Armen. Das Kleinbauernpaar Victor (Walter Reuteler) und Alice (Esther Bütschi) ist in Not. Es kann auf Farinet (Jürg Domke) zählen.
Markus Hubacher
In die Irre geführt. Als Hutzelweibchen verkleidet, narrt Farinet die Gendarmerie und lenkt sie auf eine falsche Fährte.
In die Irre geführt. Als Hutzelweibchen verkleidet, narrt Farinet die Gendarmerie und lenkt sie auf eine falsche Fährte.
Markus Hubacher
1 / 4

Sie konnten einem leid tun, die insgesamt 50 Akteure des Vereins Freilichttheater Saanenland. Just als sie sich am Freitagabend um 20 Uhr zum Standbild auf der Spielfläche Almi in Gsteig aufstellten und die Erzählstimme aus dem Off die einordnenden Worte zur Handlung sprach, ging es los: Ein mächtiges Gewitter über den imposanten Felsformationen beim Sanetschpass mit einem 15-minütigen sintflutartigen Regen machte jegliche Fortsetzung unmöglich. Innert kurzer Zeit standen weite Teile des Terrains unter Wasser. Der Morast wurde zum nächsten Hindernis, das sich den Laienspielern in den Weg stellte und zu gar mancher Rutschpartie führte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.