Zum Hauptinhalt springen

Schneesportzentrum: Meiringen ist aus dem Rennen

Zwei Oberländer Destinationen ziehen ihre Kandidatur als künftiges Schneesportzentrum zurück. Grindelwald hält seine Bewerbung aufrecht.

Bruno Petroni
Meiringen will kein Schneesportzentrum.
Meiringen will kein Schneesportzentrum.
Keystone

Meiringen-Hasliberg zieht sich aus der Evaluation für das vom Bundesamt für Sport geplante Nationale Schneesportzentrum zurück. «Der Zeitdruck zur Einreichung des umfangreichen Dossiers bis Ende September sowie die sehr hohen Kosten übersteigen unsere Ressourcen», schreibt die Standortmarketing und Regionalentwicklung Haslital Brienz in ihrer gestrigen Medienmitteilung. Die Kriterien des Bundesamtes seien zudem sehr eng und würden unter anderem Sportinfrastrukturen wie eine Dreifachsporthalle, ein 50-Meter-Schwimmbad, eine permanente Rollskianlage, eine multifunktionale Ganzjahreseishalle verlangen. «Zudem wird gefordert, dass das gesamte Schneesportzentrum im Schnee liegen soll, was von uns nicht im gewünschten Mass erfüllt werden kann», so das Standortmarketing Haslital.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen