Zum Hauptinhalt springen

Risiken bei Schnittstellen minimieren

Falsche Medikamente können grosse Schäden verursachen. Die Spitäler fmi AG nimmt deshalb an einem Pilotprojekt teil. Dabei sollen die Risiken bei den Schnittstellen − etwa der Einlieferung ins Spital − minimiert werden.

Ein Leuchtsignal zeigt dem Spitalpersonal das richtige Fach an.
Ein Leuchtsignal zeigt dem Spitalpersonal das richtige Fach an.
Samuel Günter

Es ist ein Horrorszenario für Patienten aber auch Ärzte, Pflegepersonal und Spitalverantwortliche: Verwechslungen von Medikamenten. Knapp jeder zehnte Patient erleide im Spital medikamentenbedingte Schäden und geschätzte 20'000 Spitalaufenthalte seien in der Schweiz pro Jahr auf Probleme mit der Medikation zurückzuführen, schreibt die Stiftung Patientensicherheit Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.