Zum Hauptinhalt springen

Radweg wird zur Fussgängerzone

Ab Montag wird der südliche Abschnitt der Thuner Seestrasse saniert. Die Fussgänger werden über den bisherigen Radweg geführt. Für Velofahrer werden Radstreifen markiert. Die Bauarbeiten dauern bis Ende November.

Das bestehende Trottoir (rechts) wird bis zur Einmündung Rougemontweg weitergeführt. Das neue Stück wird 70 Meter lang.
Das bestehende Trottoir (rechts) wird bis zur Einmündung Rougemontweg weitergeführt. Das neue Stück wird 70 Meter lang.
Markus Hubacher

Die Thuner Seestrasse, die vom Schadausaal beziehungsweise Kultur- und Kongresszentrum Thun (KKThun) zum Schadaupark und zum Bahnhof führt, wird in den nächsten dreieinhalb Monaten in ihrem südlichen Teil auf einer Länge von 450 Metern zwischen Frutigenstrasse und Mönchstrasse umgestaltet. Dies teilte die Stadt Thun gestern mit. Mit der Umgestaltung würden für alle Verkehrsteilnehmenden, insbesondere für die Fussgänger, Verbesserungen erreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.