Zum Hauptinhalt springen

Radisson soll Filiale am Höheweg eröffnen

Ein Viersternhotel von Radisson mit 160 Zimmern, 140 neue Wohnungen im Park und bis 150 öffentliche Parkplätze in einer Tiefgarage: So sind die Pläne der Gemeinde Interlaken für das «Des Alpes»-Areal.

Auf diesen parzellen  zwischen Höheweg und Aare soll  gebaut werden.
Auf diesen parzellen zwischen Höheweg und Aare soll gebaut werden.
Grafik BOM/Quelle b-architekten.ch
Am Höheweg 115 soll das  Restaurant (rechter Bildteil) erneuert und ausgebaut werden, während die angrenzenden Läden schliessen müssten, der Türmchenbau (links, neben dem Hotel Hapimag) hingegen  erhalten bliebe.
Am Höheweg 115 soll das Restaurant (rechter Bildteil) erneuert und ausgebaut werden, während die angrenzenden Läden schliessen müssten, der Türmchenbau (links, neben dem Hotel Hapimag) hingegen erhalten bliebe.
Bruno Petroni
Die letzte Lücke in der «Skyline» am  Höheweg würde mit einem neuen Des-Alpes-Hotel geschlossen.
Die letzte Lücke in der «Skyline» am Höheweg würde mit einem neuen Des-Alpes-Hotel geschlossen.
zvg
1 / 5

Es kommt Bewegung in die Planung für das «letzte Filetstück an der Höhematte», wie Gemeindepräsident Urs Graf das Areal, auf dem in Interlakens glorreicher Kurortvergangenheit das Hotel «Des Alpes» stand, mal bezeichnet hat. Die Lücke, die durch den Abriss in den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts entstanden ist, soll geschlossen werden, das ist der oft erklärte Wille des Gemeinderats. Seit gestern ist nun bekannt, wie dieser Lückenschluss konkret aussehen soll. Die HRS Real Estate AG als Projektentwicklerin hat gemeinsam mit der Frutiger AG und der Gemeinde die Pläne für die künftige Überbauung des «Des Alpes»-Areals vorgestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.