Zum Hauptinhalt springen

Polizei hat die Kontrollen intensiviert

Mehrere Anwohner ärgern sich immer noch über die Nachtruhestörung durch einige Nutzer des Gschwend-Areals. Nachdem fehlbaren Mietern bereits gekündigt worden war, hat nun auch die Polizei die Kontrollen auf dem Areal intensiviert.

Einige Mieter des Gschwend-Areals sind wegen Nachtlärm negativ aufgefallen. Nun hat die Polizei ihre Kontrollen intensiviert.
Einige Mieter des Gschwend-Areals sind wegen Nachtlärm negativ aufgefallen. Nun hat die Polizei ihre Kontrollen intensiviert.
Patric Spahni

«Oft läuft bis spät in die Nacht Technomusik – und dies nonstop!» Ein Anwohner, der anonym bleiben will*, ist auf bestimmte Mieter im benachbarten Gschwend-Areal gar nicht gut zu sprechen. Er liess deshalb schon mehrmals die Polizei anrücken, meldete die Nachtruhestörung bei der Gebäudeverwaltung und schrieb – auch im Namen weiterer Anwohner – einen Brief an den Thuner Regierungsstatthalter. Die Verwalter haben den fehlbaren Mietern in der Folge gekündigt (wir berichteten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.