Zum Hauptinhalt springen

Orchideen-Liebhaber schufen und pflegen den Tropenwald

Der Thuner Adrian Lörtscher hat dem Tropenhaus Frutigen seine Orchideensammlung geschenkt. Er hat dessen kleinen Tropenwald geplant und bepflanzt.

In ihrem Reich: Der Heimberger Hansruedi Weber (l.) und der Thuner Adrian Lörtscher pflegen den Tropenwald mit vielen Orchideen.
In ihrem Reich: Der Heimberger Hansruedi Weber (l.) und der Thuner Adrian Lörtscher pflegen den Tropenwald mit vielen Orchideen.
Nelly Kolb
Klein, aber fein sind die  gelben Blüten der Onidium splendidum aus den Tropen – daneben (r.) zwei rot blühende Bromelien.
Klein, aber fein sind die gelben Blüten der Onidium splendidum aus den Tropen – daneben (r.) zwei rot blühende Bromelien.
zvg
Leuchtend und mit vielen Blüten an der Rispe präsentiert sich die Vascostylis Blue Queen.
Leuchtend und mit vielen Blüten an der Rispe präsentiert sich die Vascostylis Blue Queen.
zvg
1 / 3

Die letzte Orchidee im eigenen Blumenfenster ist verblüht. Ob und wann sich eine neue Rispe bildet, bleibt abzuwarten. Eine gute Gelegenheit, zum Tropenhaus Frutigen zu fahren. Dort ist nicht nur die Störfischzucht – «Lieferant» von hochwertigem Kaviar – zu bestaunen. «Es blühen immer mindestens 30 bis 50 Orchideen», wird versprochen. Immer am Dienstag, heisst es, seien die Kenner und Betreuer vor Ort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.