Zum Hauptinhalt springen

Oft richtet sich die Aggression gegen die Heime

Auch er habe schon mehrfach Drohungen erlebt, sagt Peter Rentsch, Leiter eines kleinen Kinderheims in Wynigen.

Auch zwei Tage nach dem Doppelmord im Kinderheim an der Spiezer Bahnhofstrasse gehen die Untersuchungen der Polizei vor Ort weiter.
Auch zwei Tage nach dem Doppelmord im Kinderheim an der Spiezer Bahnhofstrasse gehen die Untersuchungen der Polizei vor Ort weiter.
Marius Aschwanden
Die Tatwaffe konnte noch nicht sichergestellt werden.
Die Tatwaffe konnte noch nicht sichergestellt werden.
Marius Aschwanden
Die Identität der Personen und die genauen Umstände sind Bestand der Ermittlungen der Polizei.
Die Identität der Personen und die genauen Umstände sind Bestand der Ermittlungen der Polizei.
Jan Kuschinske, newspictures
1 / 15

Der Leiter tot, eine noch nicht identifizierte Frau tot: Peter Rentsch reagiert betroffen auf das Drama, das sich im kleinen Kinderheim in Spiez abgespielt hat. Rentsch führt mit der Lebensgemeinschaft Sonnhalde in Wynigen eine ähnliche Institution, und er weiss aus eigener Erfahrung, wie rasch im Alltag eines Kinderheims eine Situation eskalieren kann. Daher sieht er die Tat in Spiez sofort in einem möglichen Zusammenhang mit der Arbeit des Getöteten, ungeachtet dessen, dass die Polizei zu den Hintergründen des Dramas noch nichts sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.