Zum Hauptinhalt springen

«Monsieur Tourisme» tritt zurück

Fünfzehn Jahre präsidierte Bernhard Steffen mit Herzblut Spiez Tourismus. Nun tritt er zurück und wird interimistisch durch Mirco Plozza ersetzt.

Wechsel im Vorstand von Spiez Tourismus: Der neue Präsident Mirco Plozza (links) mit dem neuen Maskottchen, der Spiezer Ente, die als Windspiel den Mitgliedern als Gartenschmuck überreicht wird. In der Mitte der abtretende Präsident und neue Ehrenpräsident Bernhard Steffen sowie Peter Gertsch, neues Vorstandsmitglied aus Faulensee.
Wechsel im Vorstand von Spiez Tourismus: Der neue Präsident Mirco Plozza (links) mit dem neuen Maskottchen, der Spiezer Ente, die als Windspiel den Mitgliedern als Gartenschmuck überreicht wird. In der Mitte der abtretende Präsident und neue Ehrenpräsident Bernhard Steffen sowie Peter Gertsch, neues Vorstandsmitglied aus Faulensee.
Ulrich Kammenacher

Mirco Plozza, Geschäftsführer des Gwatt-Zentrums, übernimmt interimistisch die Leitung von Spiez Tourismus, war an der Hauptversammlung vom Mittwoch im Hotel Eden zu vernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Bernhard Steffen an, der nach fünfzehn erfolgreichen Jahren von seinem Amt zurücktritt. «Im Jahr 1997 wurde ich als Nachfolger von Charles Zölch zum Präsidenten gewählt. Damit wurde mein Jugendtraum wahr, unseren Gästen einen unvergesslichen Aufenthalt an der schönsten Bucht Europas zu ermöglichen», erklärt der abtretende Präsident. Vieles hat Bernhard Steffen in seiner Zeit erfolgreich eingeführt: den Chlousemärit, das Spiezer Zügli, den Wochenmarkt und den Zusammenschluss mit Einigen und Faulensee. Die Versammlung ernannte ihn zum Ehrenpräsidenten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.