Zum Hauptinhalt springen

Jugendliche bei Fussballspiel durch Fackelteile verletzt

Eine 16-Jährige ist am Samstagabend während des Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem FC Luzern in der Arena Thun im Gästefansektor von herumfliegenden Fackelteilen getroffen worden.

Eine 16-jährige Frau wurde am Samstagabend während des Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem FC Luzern von herumfliegenden Fackelteilen im Nacken getroffen.
Eine 16-jährige Frau wurde am Samstagabend während des Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem FC Luzern von herumfliegenden Fackelteilen im Nacken getroffen.
Keystone

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend anlässlich des Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem FC Luzern in der Arena Thun. Nachdem festgestellt werden musste, wie kurz nach Spielbeginn mehrere Pyrotechnika im Gästefansektor gezündet worden waren, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach eine Person verletzt sei.

Wie erste Abklärungen ergaben, war eine Jugendliche von herumfliegenden Fackelteilen getroffen worden, wie die Kantonspolizei am Sonntagnachmittag mitteilte. Die 16-Jährige wurde in der Folge vom Sicherheitsdienst aus der Menge geholt, im Stadion erstversorgt und danach von einem Ambulanzteam ins Spital gebracht. Gemäss aktuellen Erkenntnissen hat die junge Frau eine Brandverletzung im Bereich des Nackens erlitten. Nachdem sie das Spital noch am gleichen Abend wieder verlassen konnte, kümmerten sich Polizeikräfte schliesslich um ihre Heimreise.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen: 033 227'61'11. Weitere Vorfälle wurden aus polizeilicher Sicht rund um das Spiel nicht verzeichnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch