Zum Hauptinhalt springen

Inferno-Rennen: Dieses Jahr von ganz oben bis ganz unten?

So wie es jetzt aussieht, werden die Inferno-Renner am Samstag am Kleinen Schilthorn starten und das Ziel in Lauterbrunnen erreichen.

Heikles Überholmanöver in hohem Tempo.
Heikles Überholmanöver in hohem Tempo.
zvg

Es scheint, als ob das Inferno-Rennen am Samstag gemäss Artikel 2 des Reglements ausgetragen werden könnte: «Das Inferno-Rennen wird als alpines Skirennen, bestehend aus einer Abfahrt mit Gegensteigungen und Flachstücken, zwischen dem Schilthorngipfel und Lauterbrunnen ausgetragen.» Das wären dann 14,9 Kilometer mit einer Höhendifferenz von 1990 Metern. Noch ist es aber nicht so weit, denn Petrus gehört dem Organisationskomitee nicht an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.